Kostenloser Versand innerhalb DE, ab 100 € Warenwert
  1. Blog
  2. Intelligenter Heizen
  3. Warme Füße garantiert
10. Okt. 2022

Warme Füße garantiert

Rebecca photoRebecca
Kalte Füße

Kennst Du das? Du sitzt an Deinem Schreibtisch und gehst Deiner Arbeit nach, doch schon innerhalb kürzester Zeit beginnst Du Dich unwohl zu fühlen. Deine Füße werden kalt, Du kannst Dich nicht mehr richtig konzentrieren und Deine Produktivität leidet. Wir von Könighaus haben eine Lösung für das Problem – warme Füße, garantiert!

Dir ist kalt?

Als führender Infrarotanbieter Deutschlands beschäftigen wir uns neben den Möglichkeiten der Raumerwärmung natürlich auch mit der Optimierung Deines Arbeitsplatzes. Wie viele Studien der letzten 2,5 Jahre beweisen ist die Arbeit im Homeoffice durch die Corona bedingten Einschränkungen für viele Arbeitnehmer mittlerweile zur Realität geworden. Viele Beschäftigte berichten über positive Erfahrungen und möchten auch in Zukunft von zu Hause arbeiten.

In Deutschland verbringen Büroangestellte im Durchschnitt 6-8 Stunden täglich an ihrem Arbeitsplatz – ob im Homeoffice oder im Büro. Häufig sogar noch länger. Doch wer den ganzen Tag an seinem Schreibtisch sitzt hat gerade im Herbst und Winter mit kalten Füßen zu kämpfen. Durch das längere sitzen und die mangelnde Bewegung kriecht die Kälte in die Glieder, breitet sich aus und am Ende überzieht ein dauerhaftes Frösteln unseren Körper. Das ist nicht nur unangenehmen, sondern sorgt auch dafür, dass wir uns nicht mehr richtig auf unsere Arbeit konzentrieren können.

Durchschnittlich 8 von 10 Frauen[1] leiden unter kalten Füßen. Du fragst Dich, warum das so ist? Die Antwort liegt zum einen in der Produktion von Körperwärme. 40 Prozent des Körpergewichts bei Männern werden von Muskeln beigesteuert. Ein Teil dieser Energie wird nicht für die eigentliche Muskelarbeit genutzt, sondern in Form von Wärme an den gesamten Körper abgegeben. Aufgrund der höheren Körpermasse (bei gleicher Größe wiegt ein Mann im Durchschnitt 20 Prozent mehr als eine Frau) verliert er weniger Wärme an die Umgebung und ist somit in der Lage, den kompletten Körper zu erwärmen.

Frauen hingegen erzeugen wesentlich weniger Energie, da ihr Körper nur bis zu 23 Prozent aus Muskeln besteht und sie daher weniger Wärme an den Körper abgeben können. Aufgrund der geringeren Körpermasse verlieren Frauen schneller an Wärme. Dementsprechend versucht der Körper, zunächst die lebenswichtigen Organe im Oberkörper warm zu halten und verringert die Durchblutung der Arme, Beine Ohren und Nase. Die Adern verengen sich und das Blut wird schlechter transportiert. Die Folge: Deine Finger und Zehen werden eiskalt.

Was tun?

Wir haben eine Lösung für Dein Problem. Unsere mobile Schreibtischheizung lässt sich nicht nur einfach aufstellen, sondern garantiert mit ihrer Flexibilität für eine individuelle Positionierung, angepasst an Deine persönlichen Bedürfnisse. Ob unter dem Schreibtisch oder einem Stehpult – aufgrund der bogenförmigen Beschaffenheit steht die Infrarotheizung fest auf dem Boden (der Tatsachen 😉) und schirmt zudem auch die Zugluft ab. Die Schreibtischheizung sorgt mit ihrer halbrunden Abmessung von 180° Grad für punktgenaue Wärme von drei Seiten. Deine Füße und Waden werden wohlig aufgewärmt, dass Blut kann wieder zirkulieren und transportiert die Wärme an Deinen restlichen Körper.

Die optimale Bürotemperatur

Falls Du nicht allein im Homeoffice arbeitest sondern in einem Büro mit mehreren Kolleg:innen, kennst Du sicher die Situation: dem einen ist kalt, dem anderen ist warm, es herrscht Durchzug aufgrund offenstehender Fenster und Türen. Dies kann mitunter hitzige Diskussionen auslösen und für Unmut und Frust sorgen. Auch wenn wir schon gelernt haben, dass es ein grundsätzlich unterschiedliches Wärmeempfinden zwischen Männern und Frauen gibt, hat natürlich jeder Mensch eine andere Wärmeregulierung und empfindet Kälte bzw. Wärme ganz individuell.

Unser Tipp: einigt euch in euren Büroräumen auf eine optimale Grundtemperatur, die für jeden Mitarbeitenden angenehm ist. Also eine Raumtemperatur, an der sich niemand stört. Ein zu warmer Raum kann zu Kopfschmerzen, allergischen Reaktionen, Ermüdung bis hin zu einem geschwächten Immunsystem führen, während permanentes Frieren im Büro zu einer erhöhten Infektanfälligkeit aufgrund der verminderten Durchblutung führen kann. Grundsätzlich gilt: um sich auf seine Arbeit konzentrieren zu können ist die Raumtemperatur ein wesentlicher Faktor, denn unsere Leistungsfähigkeit wird sowohl positiv als auch negativ durch die Temperatur beeinflusst.[2]

Laut einer Studie von Tom Y. Chang von der University of South California und Agne Kajackaite vom Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung hat sich bei einem Experiment mit mehr als 500 Studierenden, dass die Raumtemperatur einen erheblichen Einfluss auf die mathematischen und verbalen erbrachten Leistungen hat. Jedes Grad mehr erhöhte die Leistung der Frauen messbar – Höchstleistungen erzielten sie zwischen 30 und 33 Grad. Bei Männern zeigte sich der gegenteilige Effekt: Sie liefen bei Temperaturen unter 20 Grad zur Bestform auf.

Als idealer Richtwert liegt eine optimale Temperatur bei Räumen, in denen Menschen ihre Arbeit im Sitzen verrichten, laut der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin[3] bei mindestens 20 Grad und maximal 26 Grad Celsius.

Schon mal über eine Schreibtischheizung nachgedacht?

Hier kommt der weitere Vorteil Deiner Infrarot Schreibtischheizung ins Spiel: habt ihr euch auf eine Grundtemperatur in eurem Büro auf zum Beispiel 22 Grad Celsius geeinigt, kann jeder individuell für sich entscheiden, ob er die Bogenheizung unter seinem Schreibtisch zusätzlich einsetzt oder nicht. Somit ist die Schreibtischheizung eine ideale Ergänzung zu vorhandenen Konvektionsheizungen, denn die Infrarotheizung ist in 2-4 Minuten auf Betriebstemperatur und erwärmt Menschen, Gegenstände und Oberflächen unmittelbar, ohne zunächst die Umgebungsluft aufzuheizen. Dadurch kannst Du gezielt Deine Füße erwärmen, verhinderst aber die bei der Standardheizung bedingte Luftzirkulation, die oft als zugig empfunden wird.

Heizung für den Schreibtisch oder Arbeitsplatz. Warme Füße, garantiert.
Kalte Füße sind nicht nur unangenehm, sondern stören auch die Konzentration und das Wohlbefinden.

Weitere Tipps und Tricks gegen kalte Füße

Du kannst natürlich zusätzlich zu einer Schreibtischheizung mit einigen kleinen Handgriffen Deinen kalten Füßen entgegenwirken. Wir haben Dir einige Tipps zusammengestellt:

  1. Bewegung. Gerade Menschen, die im Alltag viel sitzen und sich wenig bewegen, neigen zu Durchblutungsstörungen und frieren schneller als andere.
  2. Gehe an die frische Luft (egal bei welchem Wetter), mache in Deiner Mittagspause einen Spaziergang und integriere kleine Bewegungsübungen in Deinen Arbeitsalltag am Schreibtisch.
  3. Nutze einen höhenverstellbaren, ergonomischer Schreibtisch. Durch den Wechsel zwischen Sitzen und Stehen bekommst du automatisch mehr Bewegung in deinen Alltag. Das Thema interessiert dich? Näheres zu höhenverstellbaren Schreibtischen erfährst du hier.
  4. Wechselduschen wirken sich positiv auf das Immunsystem, Stoffwechsel, Kreislauf und die Wärmeregulierung aus.
  5. Wenn Du lange am Schreibtisch sitzt solltest Du es vermeiden, die Beine übereinander zu schlagen. So wird die Durchblutung nicht gestört.
  6. Ziehe Dir dicke Socken an und genieße ein leckeres Heißgetränke.

Hinweis

Die in diesem Artikel genannten Informationen ersetzen nicht den Gang zu einem Arzt oder einer Ärztin. Nur Fachleute können die richtige Diagnose erstellen und eine geeignete Therapie einleiten.

Fazit

Nie wieder kalte Füße! Die mobile Schreibtischheizung ist eine sinnvolle Ergänzung für Dein Homeoffice. Individuell einsetzbar kannst Du Deine Heizung dort positionieren, wo Du es gerne warm hast. Denn die Raumtemperatur ist ein nicht zu unterschätzender Faktor für unser Wohlbefinden und unsere Leistungsfähigkeit.

Du willst noch mehr wissen?

Wir freuen uns, wenn wir Dir neue Aspekte zum Thema Infrarotheizung aufzeigen konnten. Es gibt noch viele weitere spannende Informationen zu entdecken. Möchtest Du zum Beispiel mehr über Tipps und Tricks bei der Einrichtung eines Homeoffice wissen? Oder interessiert Dich der Artikel über die Belastung durch Stress auf Körper und Psyche? Schau einfach regelmäßig auf unserem Blog vorbei – es lohnt sich!

Solltest Du noch weitere Fragen haben hilft Dir unser freundlicher Kundenservice gerne weiter – telefonisch, per Mail oder Chat. Wir freuen uns auf Deine Nachricht.

Über 250.000 Haushalte wurden
letztes Jahr von uns heiß gemacht.

Zu den Infrarotheizungen